Thüringer Schlössertage zu Pfingsten (21. bis 24. Mai 2021)

„Aufgegangen! Gartenlust und fürstliche Gewächse“

2021 steht thüringenweit ganz im Zeichen der Bundesgartenschau in Erfurt. Auch die Schlösser der Schatzkammer Thüringen widmen sich dem Thema „Gärten“ und stellen die Thüringer Schlössertage zu Pfingsten (21. bis 24. Mai 2021) unter das Motto „Aufgegangen! Gartenlust und fürstliche Gewächse“.

Vom in der Renaissance angelegten Terrassengarten auf Schloss Wilhelmsburg in Schmalkalden bis hin zur letzten größeren fürstlichen Parkanlage, die in Thüringen entstanden ist, dem Fürstlich Greizer Park – hier lässt sich die ganze Bandbreite fürstlicher Gartenkunst erleben.

Dazu zählen nicht nur streng geformte barocke Gärten mitsamt ihren Orangerie- und Gewächshäusern, sondern auch elegante frühe Landschaftsparks. Dabei gilt der Herzogliche Park in Gotha als einer der frühesten englischen Landschaftsparks auf dem Kontinent.

Waren die Gärten früher zunächst notwendige Nutzgärten, so entdeckte der Adel im Barock die Gärten seiner Schlösser als Orte der Muße, des Lustwandelns und der absolutistischen Repräsentation. Die fürstliche Gartenlust gipfelte in der Veranstaltung aufwändiger Gartenfeste.

Die Geschichte der jahrhundertealten Gartenkunst sowie die fürstliche Gartenlust werden mit Ausstellungen, thematischen Führungen und unterhaltsamen Veranstaltungen zum Leben erweckt. Zudem werden die Hälfte der Schlösser der Schatzkammer in diesem Jahr Außenstandorte der BUGA sein.

Lustwandeln Sie in den fürstlichen Gärten und entdecken Sie die Vielfalt adliger Gartenkultur!

www.buga2021.de

Ausblick

 

21.-24. Mai 2021

Aufgegangen! Gartenlust und fürstliche Gewächse

 

3.-6. Juni 2022

Aufgeblättert! Von der Kanzlei zur Hofbibliothek

 

26.-29. Mai 2023

Aufgespürt! Fürstliche Jagdlust und höfisches Vergnügen

 

17.-20. Mai 2024

Aufgeführt! Fahrendes Volk und höfisches Theater

 

6.-9. Juni 2025

Aufgestanden! Herrschaft und Volk