Dornburger Schlösser und Gärten

Museum Dornburger Schlösser

Wenige Kilometer nördlich von Jena thronen die Dornburger Schlösser auf einem mit Wein bewachsenen Muschelkalkfelsen über dem Tal der reizvoll mäandernden Saale. Das Alte Schloss und das Renaissanceschloss rahmen das Rokokoschloss. Verbunden sind die Schlösser durch Gärten unterschiedlicher Stile, deren Rosenpracht und intime Atmosphäre nicht nur Johann Wolfgang von Goethe inspirierte.
  • Dornburger Schloesser
  • Dornburger Schloesser
  • Dornburger Schloesser
  • Dornburger Schloesser
  • Dornburger Schloesser
  • Dornburger Schloesser
  • Dornburger Schloesser
  • Dornburger Schloesser

Terrassenwege mit Aussicht ins Tal verbinden die drei Schlösser, die unterschiedlichen Epochen entstammen. Das Alte Schloss hat seine Wurzeln im Hochmittelalter. An die damalige Burg erinnert noch der sechseckige Bergfried. Er fand beim Schlossbau im 16. Jahrhundert weiter Verwendung. Eigentlich errichtet als Witwensitz, war das Schloss lange Zeit Zentrum des Amts Dornburg, einer Verwaltungseinheit des Herzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach. Im 20. Jahrhundert wie viele andere Schlösser als Altenheim und Schule. Seit 2004 betreibt die Friedrich-Schiller-Universität Jena im sanierten Gebäude ein Tagungszentrum.

Ebenfalls im 16. Jahrhundert entstand das Renaissanceschloss, in dem der Museumsrundgang beginnt. Zunächst war es das Wohnhaus eines Gutsherren, erst 1824 wurde es durch Ankauf Teil der Schlossanlage. Hier ließ sich der alternde Großherzog Carl August ein privates Refugium für seine Aufenthalte in Dornburg einrichten. Nach seinem Tod 1828 bezog sein langjähriger Freund und Geheime Rat Goethe hier für mehrere Wochen Quartier, es entstanden Gedichte und Forschungsnotizen.

Mittelpunkt der Sommerresidenz ist das Rokokoschloss, das jüngste der drei Schlösser. Herzog Ernst August I. von Sachsen-Weimar ließ es um 1740 in die Mitte des Felsplateaus setzen. Der am Absolutismus orientierte Herrscher plante im Saaletal eine Heerschau nach dem Vorbild des prunkvollen Zeithainer Feldlagers von August dem Starken. Die Heerschau kam nie zustande – wohl aber das eigens dafür geplante Schlösschen, das Gottfried Heinrich Krohne entwarf. Kunstvoll fügt sich das Bauwerk in die Hanglage, die Geschosse sind direkt von den Gärten aus zu erreichen. Das Prunkstück ist der Festsaal mit farbigem Stuckmarmor.

Heute prägt Porzellan verschiedener Herkunft die Ausstattung des Schlosses. Vieles davon brachte Großherzog Carl Alexander nach Dornburg, der im 19. Jahrhundert die Dornburger Schlösser als dynastischen Erinnerungsort kultivierte und regelmäßig seinen Geburtstag hier beging. Der im Stil des Rokoko gestaltete Speisesaal stammt aus dieser Zeit.

Die Gärten sind durch überschaubare Gartenräume und eine große Vielfalt der Stile geprägt. Sie umfassen neben dem Landschaftsgarten am Renaissanceschloss zum Beispiel den Rosenlaubengang am Rokokoschloss, die Weinberge am Felshang und den Obst- und Grasegarten am Alten Schloss. Auch ein Teeplatz und zahlreiche Rosenspaliere laden zum Flanieren ein. Höhepunkt im Jahresprogramm ist die Dornburger Schlössernacht im August – dann werden die Gärten und Schlösser zu einer lebendigen Sommerresidenz der Gegenwart.


Ausstattung

Museum Dornburger Schlösser mit folgenden Ausstattungsmerkmalen:

Bus

Führungen

Geöffnet

Kinderangebot

Museumsshop

Parkplatz

Veranstaltungen

WC

Öffnungszeiten & Preise


Die Gärten

7.00 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit

April - Oktober

täglich 10.00 bis 17.00 Uhr
Mittwoch geschlossen

Kontakt


Dornburger Schlösser und Gärten

Schlossverwaltung
Dornburger Schlösser
Max-Krehan-Straße 3b
07774 Dornburg-Camburg

Telefon:  03 64 27 / 21 51 30
Fax:  03 64 27 / 21 51 34

E-Mail
Link zur Homepage

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Weitere Informationen


Eventlocation

Feiern Sie Ihren Event in romantischer Kulisse

Nur wenige Kilometer von Jena entfernt erheben sich über dem reizvollen Saaletal die drei Dornburger Schlösser. Zugleich bieten sie den Rahmen für unterschiedlichste Veranstaltungen.

Kontakt:

Ansprechpartner: Schlossverwaltung Dornburger Schlösser und Gärten
Telefon: 03 64 27/21 51 30

Kontaktanfrage per E-Mail