Schlossgarten in Schwarzburg

 
Schlossgarten
Blick vom Schlossgarten zum Kaisersaal

Auf einem langgestreckten Felssporn über dem Schwarzatal erhebt sich Schloss Schwarzburg. Die Schlossanlage geht auf die Stammburg der Grafen und späteren Reichsfürsten von Schwarzburg-Rudolstadt zurück.

Südlich des Schlosses wurde zu Beginn des 18. Jahrhunderts das Kaisersaalgebäude als Sommerhaus mit dem so genannten Kaisersaal im Obergeschoss und einer Winterung für die Orangeriepflanzen im Erdgeschoss errichtet.

Vor dem Kaisersaalgebäude befand sich der barocke Schlossgarten. Mit seiner Umgestaltung im 19. Jahrhundert zum Landschaftsgarten wurde seine regelmäßige Grundform aufgegeben.
Nach weiteren Umgestaltungen im 20. Jahrhundert war der Landschaftsgarten ebenso verloren gegangen wie die Gestaltung des 18. Jahrhunderts.
Auf Grundlage eines historischen Gartenplans von 1744 konnte im Jahr 2000 die Grundstruktur der barocken Gartenanlage wieder hergestellt werden. Die wesentlichen Strukturelemente wurden unter Verwendung moderner Materialien aufgenommen. So wurde ein regelmäßiger Garten mit Rasenparterres und einem Fontänenbecken angelegt. Ein neu angepflanzter Baumsaal ergänzt die Gartenanlage. Auf dem Platz vor dem Kaisersaalgebäude sind in den Sommermonaten Orangeriepflanzen aufgestellt.

Kontakt

Förderverein
Schloss Schwarzburg e.V.
07427 Schwarzburg

Telefon: 03 67 30 / 3 29 55

E-Mail
Internet